Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH

Energiewerke Nord Lubmin
Nachnutzung Maschinenhaus Block 1 bis 8 Verkehrsanlagen

1   2   3  

Energiewerke Nord Lubmin <br />Nachnutzung Maschinenhaus Block 1 bis 8 Verkehrsanlagen

Im ehemaligen Maschinenhaus entstanden neue Fertigungsstätten der stahlverarbeitenden Industrie (Modul- und Anlagenbau, Liebherr).
Dazu wurde eine straßenverkehrliche Anbindung für Schwerlastverkehr an den Hafen erforderlich, sowie entsprechende Rangierflächen für Spezialfahrzeuge vor dem Ost- und- Westtor und Freilagerflächen in unmittelbarer Hallen- und Straßennähe. Die Maßnahme wurde in mehreren Abschnitten realisiert:
  1. Rangierfläche vor dem Westtor, Schwerlasttrasse von der Rangierfläche zum Hafen, Straße auf der Hallennordseite von MH Block 5 bis Anbindung Schwerlasttrasse (Nordstraße), Lagerflächen nördlich der Nordstraße
  2. Verbreiterung der Nordstraße
  3. Rangierfläche vor dem Osttor und Verbindung zur Nordstraße
Als Flächenbefestigung wurde vom AG eine Alternative zu Beton und Asphaltbefestigung gefordert. Zum Einsatz kam ein Schwerlastpflaster mit Verschiebesicherung d= 14 cm, welches für Schwerlastflächen und Hafenanlagen entwickelt wurde, sowie gebundene Tragschichten aus Dränbeton oder Dränasphalt.