Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH

Kraftwerk Peenemünde I

1   2   3   4  

Kraftwerk Peenemünde I

Das Kraftwerk Peenemünde (Baujahr 1939 – 1942) ist als einer von ganz wenigen Gebäudekomplexen der Heeresversuchsanstalt Peenemünde erhalten geblieben. Es ist heute das größte Technische Denkmal des Landes Mecklenburg-Vorpommern und Standort des Historisch-Technischen Museums Peenemünde (HTM).
Bei allen Baumaßnahmen steht der größtmögliche Erhalt der bestehenden Bausubstanz im Vordergrund. Neue Zutaten und Ergänzungen sind deutlich als solche erkennbar.
Seit den 1990er Jahren wurden in mehreren Bauabschnitten verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Hierzu zählen u.a. die Einrichtung von Ausstellungsbereichen und einer Veranstaltungshalle im ehemaligen Turbinensaal. Die ehemalige Bunkerwarte, ein Hochbunker, der den militärischen Charakter der Anlage widerspiegelt, wurde saniert und umgebaut und dient heute als Eingangsgebäude des Museums.

aiu-architektur, aiu-statik, aiu-haustechnik.
projektleitung: K. v. Einsiedel, Architektin